Bärlauchpaste

, ,

Wir haben uns schon so darauf gefreut! Und endlich ist er da – der Bärlauch! Somit ist die Bärlauchsaison für uns eingeläutet!!

Frisch gepflückt wird der Bärlauch erst mal gewaschen und zum Trocknen gelegt.

Um den Bärlauch haltbar zu machen, damit wir ihn das ganze Jahr nutzen können, machen wir jedes Jahr eine Bärlauchpaste.

Diese Bärlauchpaste ist ein Basis für ganz viele Bärlauchgerichte. Außerdem kann man es in jedes Gericht geben, wo man auch Knoblauch reintun würde: Suppen, Saucen, Gemüse- Fleisch- und Fischgerichten, Nudeln und viele mehr.

Eigentlich habe ich es immer nach Gefühl gemacht, aber dieses Mal habe ich es mal abgwogen und für euch notiert.

Bärlauchpaste

Bärlauch haltbar machen

Zutaten
  • 200 g Bärlauch
  • 2 TL Salz
  • 100 g Oliven- oder Sonnenblumenöl
Anleitungen
  1. Den Bärlauch waschen und trocknen. (an der Luft oder mit der Salatschleuder)

  2. Bärlauch in grobe Stücke schneiden und zusammen mit Salz und Öl mixen. (Ich habe erst die Hälfte des Bärlauchs reingegeben, gemixt und dann den 2. Teil)

  3. In saubere gut verschließbare Gläser füllen und kühl lagern.

    Es ergibt 2 kleine Gläser.

Viel Spaß beim Mixen!

Maggi & Familie

4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] fraiche, Eier, Bärlauchpaste, Salz und Pfeffer […]

  2. […] Und weil wir Bärlauch so lieben und die Saison relativ kurz ist, machen wir immer einige Gläser Barlauchpaste, damit wir den Bärlauch noch das ganze Jahr über nutzen […]

  3. […] in grobe Stücke schneiden und mit den Eiern pürieren. ODER Bärlauchpaste mit den Eiern […]

  4. […] Es ist schnell zubereitet und schmeckt am besten frisch.Entweder nimmt man frischen Bärlauch oder noch schneller geht es mit der selbstgemachten Bärlauchpaste. […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.