Brombeer Curd

, , , , , ,

Lemon Curd steht schon lange auf meiner Liste, aber es ist noch nicht dazu gekommen. Als ich jetzt aber einige Brombeeren zu verarbeiten hatte, dachte ich sofort an Brombeer Curd.

Daraus ist ein schön cremiger und sämiger „Aufstrich“entstanden.
Er schmeckt fruchtig, nur leicht säuerlich und nicht zu süß. Außerdem hat es eine tolle Farbe!

Diese Curd ist auch richtig schnell hergestellt. Im Kühlschrank gelagert hält es sich etwa 2 Wochen.

Man kann den Brombeer Curd benutzen:

  • als Tortenfülle,
  • auf und in Tartes,
  • auf einen Käsekuchen,
  • auf Eis und Desserts,
  • auf Scones
  • oder einfach auf einer Scheibe Brot.
Brombeer Curd
Zutaten
  • 280 g Brombeeren (frisch oder TK)
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 2 Dotter (Eigelb)
  • 50 g Butter
Anleitungen
  1. Die Brombeeren mit den Zitronensaft aufkochen.

  2. Mit dem Kartoffelstamper oder einer Gabel die Brombeeren zerdrücken. Noch kurz köcheln lassen, damit der Saft austritt.

  3. Die Brombeermasse durch ein Sieb in einen Topf gießen und den Saft auffangen.

  4. Diesen Brombeersaft mit Zucker aufkochen lassen.

  5. Ei und Dotter (Eigelbe) miteinander verrühren.

  6. Den heißen Brombeersaft langsam zu den Eiern gießen, während man rührt.

  7. Die ganze Masse kommt nochmal zurück in den Topf und wird bei kleiner Stufe weiter gerührt bis es dicker wird. Dauert etwa 5 Minuten.

  8. Jetzt die Butter in Stückchen dazugeben und rühren.

  9. Die fertige Brombeer Curd noch heiß in saubere Gläser füllen.

Rezept-Anmerkungen

Im Kühlschrank hält sich die Brombeer Curd etwa 2 Wochen.

Viel Spaß beim Nachmachen!
Maggi & Familie

Selbstgemachtes Ketchup

, , , ,

Dieses Tomaten-Ketchup mache ich immer im Sommer, wenn es Tomaten nur zur Genüge gibt – im eigenen Garten oder auch im Geschäft im Angebot.

Am besten schmeckt es zu gegrilltem Hühnerfleisch und Putenfleisch. Auch wenn mal wieder das Wetter nicht mitspielt, um zu grillen und wir Hendl aus dem Ofen essen, darf dieses hausgemachte Ketchup nicht fehlen.

Optimal ist es auch als Mitbringsel zB. zu einer Grillfeier. Bei einer Familienfeier am Buffet mit Hähnchenschenkel ist es auch super angekommen.

 

Es schmeckt schön fruchtig, leicht säuerlich und süß. Außerdem hat es durch die Zwiebel kleine Stückchen drin. Man kann es gar nicht mit dem Ketchup aus dem Handel vergleichen. Auch unsere Kinder lieben dieses Ketchup.

Am besten nimmt man richtig reife Tomaten. Geliermittel 3:1 meine ich dieses.

Wie auch Marmelade steht bei uns der Vorrat im dunklem kühlem Keller und das angebrochene Glas stelle in den Kühlschrank.

Merken

Merken

Merken

Merken

5 von 1 Bewertung
Selbstgemachtes Ketchup

Selbstgemachtes Ketchup passt hervorragend zu Gegrilltem, vor allem zu Hühnerfleisch und Pute! 

Zutaten
  • 1 kg Tomaten
  • 250 g Zwiebel
  • 1 Apfel
  • 300 g Zucker
  • 1 EL Salz
  • 1,5 EL Paprikapulver edelsüss
  • 1 TL Pfeffer frisch gemahlen
  • 0,5 TL Zimt
  • 1 TL Koriander-Samen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 200 ml Essig
  • 1/2 Pkg. Geliermittel 3:1
Anleitungen
  1. Tomaten vierteln, Apfel achteln und zusammen aufkochen lassen. (ohne Wasser) 20 min kochen lassen. Dann passieren um Haut und Schale zu entfernen. 

  2. Zwiebel klein würfelig schneiden und zu den passierten Tomaten in einem Topf geben.

    200 g Zucker, Salz, Paprikapulver, Pfeffer, Zimt und Essig dazugeben.

    Korianderkörner leicht zerdrücken und mit den Lorbeerblätter in ein Sackerl füllen, zubinden auch dazugeben.

  3. 15 min köcheln lassen und gelegentlich umrühren.

  4. Zucker mit Geliermittel 3:1 miteinander vermengen, gut einrühren.

    Weitere 3 min kochen lassen.

  5. Sofort in heiß ausgespülte Schraubgläser füllen und fest verschließen!

Hier gibt’s Passiergeräte:

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Liebe Grüße

Maggi & Familie

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken