Erdäpfelnudeln – Kartoffelnudeln

, , , , , ,

Heute gibt es typisch österreichische Erdäpfelnudeln. Diese haben wir früher oft zum Mittagessen bekommen. Weil man die Erdäpfelnudeln mit den Fingern isst, schmecken sie als Kinder natürlich nochmal so gut. 🙂

Man nennt in Österreich die Kartoffeln Erdäpfel. Nudeln kommt bestimmt von der Form die sie haben. Man rollt sie zur „Nudel“.

Bestimmt gibt es von dieser Art von Erdäpfelnudeln ganz vielen verschiederen Arten: Süß, mit Milch übergoßen, herzhaft mit Sauerkraut und Ei,….
Ich zeige es euch so, wie es immer meine Mama macht und ich es übernommen habe.

Hergestellt sind die Erdäpfelnudeln aus einem einfachen Erdäpfelteig / Kartoffelteig. Dazu kocht man die Kartoffel und presst sie auf die Arbeitsfläche. Wenn sie ausgekühlt sind, gibt man die restlichen Zutaten dazu und knetet sie rasch zu einem Teig. Diesen Teig lässt man nicht rasten, er wird sofort weiterverarbeitet.

Wir essen immer Marmelade dazu. Sie werden darin eingetunkt. (Ähnlich wie die Pommes frites in Ketchup)
Nicht nur Kinder lieben dieses einfache Gericht!

Erdäpfelnudeln – Kartoffelnudeln

Erdäpfelnudeln – Kartoffelnudeln sind aus einem einfachen Kartoffelteig. Man isst sie mit Marmelade. Nicht nur Kinder lieben es!!

Gericht: Dessert, Fingerfood, Mittag
Länder & Regionen: Österreich
Zutaten
  • 500 g Kartoffeln, mehlige
  • 1 gute Prise Salz
  • 3 Dotter/ Eigelb
  • 200 g griffiges Mehl / Wiener Grießler
  • 40 g Grieß
  • 40 g Butter, flüssig
  • Butterschmalz oder Schweineschmalz zum Anbraten
  • Marmelade zum Servieren
Anleitungen
  1. Kartoffeln waschen, schälen und in gleichgroße Stücke schneiden. In Salzwasser kochen.

  2. Kartoffeln abgießen und noch heiß auf die Arbeitsfläche durch eine Kartoffelpresse drücken. Aufkühlen lassen.

  3. Erst die Dotter mit dem Kartoffeln vermischen, dann Mehl, Grieß und Butter dazugeben und rasch zu einem glattem Teig kneten.

  4. Teig sofort weiterverarbeiten.

  5. Stücke abschneiden und mit den Händen zu einer langen Nudel rollen. Etwa 6 cm lange Stücke abschneiden.

  6. Pfanne mit etwas Butterschmalz oder Schweineschmalz erhitzen und die Erdäpfelnudeln rundherum anbraten.

  7. Die angebratenen Erdäpfelnudeln in eine Auflaufform geben und im Backrohr bei 180 C etwa 15 – 20 Minuten fertigbacken.

  8. Die Erdäpfelnudeln werden mit Marmelade serviert.

Rezept-Anmerkungen

Man kann auch gekochte Kartoffel vom Vortag nehmen. Dann reibt man diese und verarbeitet es wie im Rezept beschrieben weiter.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Maggi & Familie

Falls sich jemand wundert, die Fotos von den Erdäpfelnudeln haben wir schon im Spätherbst gemacht. Zwischenzeitlich hat unser Tisch mal so ausgeschaut! 😉

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.