Himbeer Schoko Tarte

, , ,

Als unsere Himbeeren an unseren Busch reif wurden, wusste ich gleich, dass ich sie schön in Szene setzen wollte. 🙂
Weil wir Schoko und Beeren gerne mögen, vereinten wir sie zu einer Tarte.

Einen einfachen, dunklen Mürbteigboden – eine fruchtige Himbeerschicht – und eine schnelle Ganache darauf. Mit Himbeeren dekoriert und fertig ist unser Törtchen.

Es schmeckt schön himbeerig und mega schokoladig! Genau richtig für Schokoliebhaber wie mir! 🙂

Himbeer Schoko Tarte
Zutaten
Mürbteig
  • 210 g Mehl
  • 40 g Kakaopulver
  • 50 g Staubzucker/Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
Himbeerschicht
  • 350 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 150 ml Wasser
  • 1 Packung Puddingpulver (zum Kochen für 0,5 l)
  • 2-3 EL Zucker
Ganache
  • 200 g Zartbitter Kuvertüre
  • 200 ml Obers/Sahne
Deko
  • einige frische Himbeeren
Anleitungen
Mürbteigboden
  1. Mehl, Kakaopulver und Staubzucker sieben.

  2. Mit der kleingeschnittenen Butter und Salz abbröseln.

  3. Ei dazugeben und zu einem glatten Teig kneten.

  4. Mürbteig ausrollen und in die Tarteform (26 cm Durchmesser) geben. Rand hochziehen.

  5. Zum Blindbacken Backpapier und getrocknete Hülsenfrüchte auf den Mürbteig geben.

  6. Im vorgeheiztem Backofen bei 180° C für 15 Minuten backen.

  7. Hülsenfrüchte entfernen und nochmals etwa 5 Minuten backen.

  8. Mürbteig auskühlen lassen.

Himbeerschicht
  1. Im Topf Himbeeren und Wasser aufkochen lassen.

  2. Puddingpulver und Zucker mit etwas Wasser glatt rühren.

  3. In den Himbeeren einrühren bis es eindickt.

  4. Kurz abkühlen lassen, auf den gebackenen Mürbteigboden geben und glatt streichen.

  5. Kühl stellen.

Ganache
  1. Kuvertüre hacken.

  2. Obers aufkochen und über die Kuvertüre leeren.

  3. Glatt rühren und kurz abkühlen lassen.

  4. Über die Himbeerschicht gießen und wieder kühl stellen.

Fertigstellung
  1. Kurz vor dem Servieren mit Himbeeren dekorieren.

Ich habe keine Mengenangabe für die Himbeeren zum Dekorieren, weil ich diese direkt vom Strauch auf die Tarte gegeben habe.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Maggi & Familie

Ich habe diese Tarteform bzw. Quicheform benutzt. (Affiliate Link)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.