Selbstgemachtes Baguette

, , , , ,

 

Hier ist unser selbstgemachtes Baguette.

 

Außen knusprig, innen weich und durch die lange Teigführung ein richtig feiner Geschmack. Wir sind alle begeistert von diesem Baguette.

 

Dieses Baguette braucht wirklich viel Zeit, aber es lohnt sich wirklich!

Wenn ich am Abend den Vorteig ansetze, ist es dann am nächsten Tag zu Mittag oder zum späten Brunch fertig.

Wenn ich es zum Abendessen backe möchte, stehe ich sehr früh auf und rühre dann den Vorteig zusammen. Aber der Vorteig ist ganz fix gemischt, sodass man eigentlich nochmal ins Bett springen könnte 🙂 !

 

Selbstgemachtes Baguette

Außen knusprig, innen weich und durch die lange Teigführung hat das Baguette einen sehr feinen Geschmack.

Gericht: Brot
Länder & Regionen: Frankreich
Portionen: 3 Baguette
Zutaten
  • 500 g Weizenmehl
  • 2 TL Salz
  • 20 g frisches Germ (Hefe)
  • 280 ml lauwarmes Wasser
Zum Bestreichen:
  • 1 kleines Dotter (Eigelb)
  • 1 EL Milch
Anleitungen
Vorteig:
  1. Die Hälfte vom Mehl und Salz (250g Mehl und 1 TL Salz) in eine Schüssel geben.

  2. Die Hälfte (10 g) der Germ (Hefe) im lauwarmen Wasser auflösen.

  3. Die aufgelöste Germ (Hefe) zum Mehl geben und mit einem Löffel gut verrühren.

  4. Zugedeckt bei Raumtemperatur etwa 8 - 10 Stunden gehen lassen.

Hauptteig:
  1. Zu dem Vorteig werden die restlichen Zutaten gemischt: 250 g Mehl, 1 TL Salz und 10 g Germ (Hefe) in 1 EL Wasser aufgelöst.


  2. Gut durchkneten. Falls er noch klebrig ist etwas Mehl dazugeben. Dieser Teig sollte eher fester und elastisch sein, nicht klebrig .

  3. Zugedeckt 1 Stunde rasten lassen.

  4. Den Teig in 3 gleich große Teile teilen und zu einer Kugel formen.

  5. Abgedeckt nochmal 15 Minuten rasten lassen.

  6. Jede Kugel mit einem Nudelholz dünn zu einem Rechteck ausrollen. (Sollte so lang sein wie das Backblech)

  7. Eng aufrollen (wie Biskuitrolle) und auf ein Backblech legen.

  8. Nochmal zugedeckt aufgehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat. (Etwa 1 bis 2 Stunden)

  9. Mit einem Dotter-Milch-Gemisch bestreichen und jedes Baguette viermal einschneiden (zB. Brotmesser).

  10. Im vorgeheiztem Backrohr bei 230° C, 20 Minuten backen.

  11. Beim Reingeben etwas Wasser in das Rohr sprühen oder spritzen. Dadurch entsteht Wasserdampf der das Baguette außen noch knuspriger macht.

Viel Spaß beim Nachbacken!!

Maggi & Familie

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] geht doch immer! Zum Frühstück oder am Nachmittag – auf Brot, selbstgemachtes Baguette oder auf Scones, oder zum Beispiel in einem Marmeladenkuchen (was fast zu schade […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.