Sommerlicher Marillenkuchen

, , ,

Diesen Marillenkuchen hat es bei uns schon letztes Jahr ein paar Mal gegeben – unter anderem am Geburtstag meiner Schwester.
Und dieser ist einfach unglaublich lecker. Herrlich fruchtig frisch und durch die karamelisierten Mandeln auch schön crunchy. Ein Gedicht…..


Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, diesen Kuchen zu machen als ich die leckeren reifen Marillen bekommen habe.
Es gab ihn zum 60. Geburtstag meiner Tante.

Der Germteig/Hefeteig ist schnell geknetet. Während der Germteig aufgeht, kann man die Mandeln karamelisieren, die Marillen halbieren und den Guss vorbereiten.

Dieser Sommerliche Marillenkuchen ist einfach zu machen und richtig lecker!!!

Sommerlicher Marillenkuchen

Feiner Germteig (Hefeteig) mit frischen Marillen (Aprikosen), einem Guss aus Sauerrahm und knusprigen Mandelkrokant als Topping.

Zutaten
Germteig (Hefeteig)
  • 20 g frisches Germ (Hefe) oder 1 Pkg Trockenhefe
  • 125 ml Milch lauwarm
  • 300 g Mehl
  • 80 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas geriebene Zitronenschale
Guss
  • 5 Eier
  • 400 g Sauerrahm (saure Sahne)
  • 100 g Zucker
  • Vanille
  • 30 g Speisestärke
Zum Abglänzen
  • 10-12 Marillen (Aprikosen)
  • 2 EL Marillenmarmelade
  • 1 EL heißes Wasser
Mandelkrokant
  • 60 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 100 g Mandelblättchen (oder evt. andere Nüsse)
Anleitungen
Germteig/Hefeteig
  1. Germ/Hefe in der warmen Milch auflösen.

  2. Mit allen Zutaten zu einem glatten Teig kneten. (mindestens 6 Minuten)

  3. Germteig zugedeckt etwa 45 Minuten an einem warmen Platz rasten lassen.

  4. Währenddessen Springform mit 26 oder 28 cm Ø fetten und bemehlen (die Seiten nur fetten, sonst haltet der Rand nicht) oder mit Backtrennspray fetten.

  5. Marillen halbieren und entsteinen.

Guss
  1. Eier, Sauerrahm, Zucker, Vanille und Speisestärke miteinander verrühren.

Mandelkrokant
  1. Zucker und Wasser in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Sobald der Zucker leicht braun ist, die Mandeln dazugeben und rühren. Falls der Zucker wieder kristallisiert, einfach noch etwas Wasser dazugeben und rühren.

  2. Auf ein Backpapier zum Abkühlen geben. In grobe Stücke hacken.

Nach dem Gehen lassen
  1. Germteig ausrollen und in die Springform legen, mit Marillen belegen (Schnittfläche nach oben).

  2. Den Guss auf den Marillen verteilen.

  3. Im vorgeheizten Backrohr bei 180° C etwa 50 Minuten backen. Im leicht geöffneten Backrohr (mit eingezwickten Kochlöffel) für etwa 15 Minuten auskühlen lassen.

Fertigstellen
  1. Die Marillenmarmelade mit 1 EL heißem Wasser verrühren und den fertigen Kuchen damit dünn bestreichen.

  2. Den abgekühlten Nusskrokant auf den Marillenkuchen verteilen.

Rezept-Anmerkungen

Inspiriert von Lena aus Mein leckeres Leben!

Dankeschön!

Viel Spaß beim Nachbacken!
Maggi & Familie

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.