Apfelkuchen mit Mandelkruste

, , , , ,

Ich liebe Apfelkuchen in jeglicher Form. Dieser Apfelkuchen mit Mandelkruste ist besonders lecker, wegen der tollen Mandelkruste, die super mit den fein-säuerlich, süßen Äpfel harmoniert.

Der Boden ist ein einfacher Mürbteig, der schnell hergestellt ist.

Hier gibt`s noch mehr Apfelkuchen:
Apfel Zimt Schnitten
Haselnuss Apfelkuchen
Zimtschnecken Apfelkuchen
Walnuss Apfel Kuchen
Apfelschlangerl
Saftiger Apple Pie
Saftiger Apfelkuchen

Diesen Kuchen musste ich dreimal backen, bis ich ihn fotografieren konnte. Die Kinder konnten jedes Mal nicht abwarten ihn zu essen, weil er einfach soo lecker ist. 🙂

Apfelkuchen mit Mandelkruste
Zutaten
Mürbteig
  • 250 g Mehl
  • 50 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Butter
  • 1 Ei
Füllung
  • 900 g Äpfel
  • 1 TL Zimt
Mandelkruste
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 120 g Obers (Sahne)
  • 200 g Mandelblättchen (gehobelte Mandeln)
Anleitungen
Mürbteig
  1. Mehl, Staubzucker und Salz in eine Schüssel geben und vermischen.

  2. Die Butter in kleine Stücken dazugeben und verbröseln.

  3. Das Ei dazugeben und rasch zu einem Teig kneten.

  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen und in eine Springform geben. (auch den Rand)

  5. Bis zum Weiterarbeiten in den Kühlschrank stellen.

Apfelfülle
  1. Die Äpfel schälen, entkernen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden.

  2. Die Äpfel mit Zimt vermischen.

  3. Die Äpfel auf den Mürbteig geben.

Mandelkruste
  1. Butter und Zucker in einem Topf zum schmelzen bringen.

  2. Mehl dazugeben und unterrühren.

  3. Obers (Sahne) dazuleeren und glattrühren. Weg vom Feuer stellen.

  4. Die Mandelblättchen untermischen.

  5. Die Masse auf den Kuchen geben und verteilen.

  6. Im vorgeheiztem Backrohr bei 180° C für etwa 60 Minuten backen.

  7. Auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Maggi & Familie

Bitte zögert nicht, eure Meinung mit mir zu teilen!
Auf Anregungen und Kritik freue ich mich sehr.
Auf Instagram könnt ihr #sweetandspicyde oder @sweetandspicy.de benutzen, dann sehe ich eure Werke auch. Dankeschön!!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung