Lambada Schnitten

, , , , , , ,

Diese Lambada Schnitten sind für mich ein Geschmack der Kindheit. Diese gab es bei fast jedem Familientreffen, weil wir sie alle lieben und außerdem ist sie auch recht schnell zubereitet. Auch meine Kinder verbinden diese Schnitte mit den großen Familientreffen in Österreich. 🙂

Warum die Schnitten diesen Namen bekommen haben, weiß ich leider nicht. Aber ich weiß, dass sie einfach hervorragend schmecken. Sie sind nicht zu süß, luftig leicht, etwas fruchtig und einfach unwiderstehlich.

Die bestehen aus einem Biskuitteig, Orangenpudding, Schlagobers (Schlagsahne) und getränkte Biskotten oben drauf.

Für uns passen diese Lambada Schnitten im Sommer genauso wie im Winter. Aber natürlich auch dazwischen.

Hier geht’s zum leckeren Rezept:

5 von 1 Bewertung
Lambada Schnitten
Zutaten
Biskuit
  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 5 EL heißes Wasser
  • etwas Vanille
  • 150 Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
Orangenpudding
  • 500 ml Orangensaft
  • 1 Pkg. Vanille-Puddingpulver
Außerdem
  • 400 ml Obers (Sahne)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 2 TL Sahnesteif oder Sanapart
  • ca. 30 Stück Biskotten (Löffelbiskuits)
  • ca. 150 ml Orangensaft
  • 2 cl Rum
  • 50 g Zartbitter-Kuvertüre
  • ½ TL Kokosöl
Anleitungen
Biskuitboden
  1. Eier, Zucker, heißes Wasser und Vanillezucker cremig hell schlagen. (etwa 10 Minuten)

  2. Mehl und Backpulver vermischen und in die Eiermasse sieben und vorsichtig unterheben.

  3. Auf ein Backblech mit Backpapier streichen.

  4. Im vorgeheiztem Backrohr bei 180° C für etwa 16-18 Minuten backen.

  5. Auskühlen lassen.

Orangenpudding
  1. Vanillepuddingpulver mit etwas Orangensaft glattrühren.

  2. Den Rest Orangensaft in einem Topf aufkochen.

  3. Das angerührte Pulver eingießen und mit einem Schneebesen gut verrühren.

  4. Noch einmal aufkochen lassen und vom Feuer wegstellen.

  5. Den Pudding noch warm auf den Biskuit streichen.

  6. Die Schnitten kühl stellen.

Fertigstellung
  1. Obers mit Vanillezucker und Sahnesteif aufschlagen.

  2. Schlagobers (Schlagsahne) auf die Puddingschicht streichen.

  3. Die Biskotten kurz in das Orangensaft-Rum-Gemisch tauchen und auf die Schlagobersschicht legen.

  4. Zartbitterkuvertüre in Stücke schneiden und mit dem Kokosöl in einen Gefrierbeutel geben.

  5. In einem Wasserbad schmelzen lassen. Gut vermischen. Die Spitze abschneiden und Striche auf die Biskotten spritzen.

Rezept-Anmerkungen

Ich benutze auf dem Backblech sehr gerne einen Backrahmen. Das ist aber nicht unbedingt notwendig. Es geht auch sehr gut ohne.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Maggi & Familie

Weitere Schnitten die auch so lecker sind:
Apfel Zimt Schnitten
Schoko Kokos Schnitten
Rhabarber Streuselkuchen
Saftiger Apfelkuchen
Walnussschnitten
Zwetschken Streuselkuchen

Bitte zögert nicht, eure Meinung mit mir zu teilen!
Auf Anregungen und Kritik freue ich mich sehr.
Auf Instagram könnt ihr #sweetandspicyde oder @sweetandspicy.de benutzen, dann sehe ich eure Werke auch. Dankeschön!!

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung