Saftiger Apple Pie

, , , , , , ,

Jetzt wird es mal englisch, oder doch amerikanisch? 🙂
Diesen Apple Pie habe ich jetzt schon wirklich oft gebacken. Er ist einfach richtig lecker und so saftig.

Schon anfgefangen bei der Pie Crust, also den Teig.
Best Pie Crust ever!!! 😛
Er schmeckt schön butterig, knusprig und einfach lecker. Die Crust ist schnell zubereitet und muss eine Stunde im Kühlschrank kühlen.

Die Apfelfülle ist auch genial! Ich bereite eine süße Marinade zu, die mit den Äpfel gemischt wird. Das macht die Fülle schön geschmackvoll und richtig saftig. Ich bin von dem Apple Pie richtig begeistert.

Am besten nimmt man – wie für alle Apfelkuchen – leicht säuerliche Äpfel.

Pie Crust – ein amerikanischer Pie Boden
Zutaten
  • 350 g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 250 g kalte Butter
  • 6 EL Eiswasser
Anleitungen
  1. Mehl, Zucker und Salz vermischen.

  2. Kalte Butter in Stücken dazugeben und mixen. (Am besten in der Küchenmaschine oder im Food Prozessor.)

  3. Das Eiswasser dazugeben und kurz weitermixen.

  4. Den Teig in zwei Teile teilen, zu runden Laibchen formen und in Folie wickeln.

  5. Für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Rezept-Anmerkungen

Bei der Pie Crust ist wichtig, dass die Butter und das Wasser sehr kalt ist.
Deswegen eignet sich eine Küchenmaschine oder ein Food Prozessor am besten, und nicht die warmen Hände.

Den Teig wirklich nur kurz mixen. So bleibt er schön “buttery und flaky”, was so typisch für die Pie Crust ist.

Für das Eiswasser nehme ich eine kleine Schüssel mit Wasser und lege ein paar Eiswürfel rein. Daraus schöpfe ich dann die 6 EL Wasser.

 

Saftiger Apple Pie
Zutaten
  • 1 Pie Crust
Marinade
  • 100 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 50 ml Wasser
  • 180 g Zucker
Apfelfülle
  • 900 g Äpfel (geschnitten gewogen)
  • TL Zimt
  • etwas Zitronensaft
Zum Bestreichen
  • 1 Dotter (Eigelb)
  • 1 EL Milch
Anleitungen
  1. Pie Crust herstellen.

Marinade
  1. Butter in einem Topf schmelzen.

  2. Mehl einführen und für 1 Minute köcheln lassen.

  3. Wasser und Zucker dazugeben und für 3 Minuten köcheln lassen.

  4. Die Marinade auskühlen lassen.

Apfelfülle
  1. Äpfel schälen, entkernen und in feine Blättchen schneiden.

  2. Mit Zimt und Zitronensaft vermischen.

  3. Die abgekühlte Marinade mit den Äpfel vermischen.

  4. Einen Teil des Teiges ausrollen und in eine Pieform legen.

  5. Die Apfelfülle darauf verteilen.

  6. Die zweite Hälfte des Teiges ausrollen.

  7. In zehn Streifen schneiden.

  8. 5 Streifen auf die Pie legen.

  9. Jeden 2. Streifen hochklappen und die anderen 5 Streifen die andere Richtung reinweben.

  10. Den Rand nach innen falten.

  11. Am Rand ein Muster formen.

  12. Den Dotter mit Milch verrühren und die Pie bestreichen.

  13. Im vorgeheiztem Backrohr bei 200° C etwa 1 Stunde backen. (Evt. ein Backpapier am Boden des Backofen legen, falls der Saft der Äpfel etwas überläuft.)

Viel Spaß beim Nachbacken!
Maggi & Familie

Bitte zögert nicht, eure Meinung mit mir zu teilen!
Auf Anregungen und Kritik freue ich mich sehr.
Auf Instagram könnt ihr #sweetandspicyde oder @sweetandspicy.de benutzen, dann sehe ich eure Werke auch. Dankeschön!!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung