Beiträge

Sommerlicher Marillenkuchen

, , ,

Diesen Marillenkuchen hat es bei uns schon letztes Jahr ein paar Mal gegeben – unter anderem am Geburtstag meiner Schwester.
Und dieser ist einfach unglaublich lecker. Herrlich fruchtig frisch und durch die karamelisierten Mandeln auch schön crunchy. Ein Gedicht…..

Weiterlesen

Schmandkuchen mit Rhabarber

, , ,

Der Frühling ist im vollen Gange und der Rhabarber ist wieder zu ernten. Als Kinder haben wir uns die riesigen Rhabarberblätter gerne als Hut aufgesetzt.

Leider haben wir in unseren Garten keinen Rhabarber, aber wie gut dass es die Märkte mit regionalem Obst und Gemüse gibt.

Eigentlich ist Rhabarber ein Gemüse. Aufgrund der Zubereitung zählen wir ihn jedoch oft zum Obst.

Rhabarber ist wunderbar vielseitig. Saft, Marmelade, Kompott und natürlich die verschiedensten Kuchen kann man daraus zaubern.

Weiterlesen

Weihnachtskäfer

, ,

Eigentlich heißen diese leckeren Kekse Bärentatzen, aber ich möchte sie gerne WEIHNACHTSKÄFER nennen, da ich sie schon als Kind Käfer genannt habe. Ich habe das Rezept von einer ganz lieben Tante bekommen, die vorzüglich backt. -Danke!- Und dieses Rezept möchte ich gerne mit euch teilen.

Weihnachtskäfer
Gericht: Kekse
Zutaten
  • 100 g Marzipan
  • 300 g Butter, weich weich
  • 120 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eiklar (Eiweiß)
  • 320 g Mehl
Außerdem
  • Marillenmarmelade, Nougat oder Nutella zum Füllen
  • Schokolade, geschmolzen zum Tunken
Anleitungen
  1. Marzipan reiben und mit weicher Butter schaumig rühren.

  2. Staubzucker, Vanillezucker, Salz, und Eiklar dazugeben und rühren. Zum Schluß das Mehl unterrühren.

  3. Masse in einem Dressiersack (Spritzsack) mit Sterntülle füllen und kleine "Käfer" aufspritzen. Kurz kalt stellen.

  4. Im vorgeheiztem Ofen bei 180° C für 10 min backen.

  5. Evt. nach Größe sortieren und mit Marillenmarmelade (Aprikosen) zusammenkleben. Es geht auch Nougat oder Nutella.

  6. Die Spitzen oder “Köpfe” in Schokolade tunken.

Krabbelige Grüße
Maggi & Familie

Marillenknödel / Aprikosenknödel

, , , , ,

Ich habe von meiner Schwester eine “Lieferung” Marillen aus Österreich bekommen. Darauf hatte ich mich schon so gefreut. Dann mussten wir die aber auch verwerten, weil sie ja nicht ewig halten. Erstmal haben wir jede Menge so gegessen. Besonders Spaß machte es den Kindern auch, als wir im Garten saßen und sie die Kerne in einem hohen Bogen ins Beet befördern durften.

Weiterlesen