Grießknödel mit Zwetschkenröster

, , , , , , ,

Diese Grießknödel sind flaumig, weich und einfach sooo lecker! Wir mögen diese Knödel besonders gerne. Bei uns gibt es die entweder nach einer Suppe als Mittagessen oder als Dessert am Abend.

Mit der „Beilage“ also Kompott, Röster oder Fruchtsauce kann man prima Abwechslung schaffen. Mal Zwetschkenröster – wie hier – oder auch Apfelkompott oder Apfelmus, Hollerröster oder auch Erdbeersauce ist sehr lecker dazu.

Diese Grießknödel sind wirklich einfach in der Zubereitung und man kann sie sogar im Vorraus vorbereiten. Ideal wenn man sie als Dessert isst. Man muss die Knödel dann nur noch ins kochende Wasser legen und in die Brösel wälzen.

Ihr müsst sie unbedingt mal ausprobieren. Die sind soo lecker!!!!

Süße Grießknödel
Zutaten
  • 500 ml Milch
  • 120 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 130 g Grieß
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier
Brösel
  • 50 g Butter
  • 100 g Semmelbrösel
  • 2 EL Zucker
  • evt. etwas Zimt
Anleitungen
  1. Milch, Butter und Salz in einem Topf aufkochen.

  2. Grieß und Zucker mit einem Schneebesen einrühren.

  3. Mit einem Kochlöffel so lange rühren, bis sich die Grießmasse vom Topfboden löst.

  4. Vom Feuer nehmen und die Eier nacheinander unterrühren.

  5. Für mindestens ½ Stunde auskühlen lassen.

Brösel
  1. Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen.

  2. Semmelbrösel und Zucker (evt. Zimt) dazugeben und unter Rühren goldgelb rösten.

Nachdem die Grießmasse ausgekühlt ist
  1. Aus der Grießmasse kleine Knödel formen.

Vorm Servieren
  1. Die Knödel ins kochende Salzwasser legen und für etwa 10 Minuten mehr simmern als kochen lassen. (Wenn die Knödel schmimmen und leicht "tanzen", sind sie fertig.)

  2. Vorsichtig aus dem Wasser heben und in die Brösel wälzen.

Rezept-Anmerkungen

Dazu passt Zwetschkenröster, Erdbeersauce, Hollerröster, Apfelmus oder Kompott.

Zwetschken Röster
Zutaten
  • 1 kg Zwetschken (halbiert und entkernt)
  • 125 ml Wasser
  • 150 g Zucker
  • 1 Schuß Rotwein
  • Saft einer Zitrone
  • 4 Stück Nelken
  • 1 Zimtrinde
Anleitungen
  1. Nelken und Zimtrinde in ein Gewürzsäckchen binden oder in ein Teeei geben.

  2. Wasser, Zucker, Rotwein, Zitronensaft und die Gewürze in einen Topf geben und aufkochen.

  3. Die vorbereiteten Zwetschken dazugeben und einige Minuten weichkochen.

  4. Währenddessen die Twist-off Gläser mit kochendem Wasser ausspülen.

  5. Die Gewürze entfernen.

  6. Den Zwetschken Röster in die noch heißen Gläser füllen und sofort verschließen.

  7. Die Gläser vollständig erkalten lassen. Wenn sich der Deckel "eingezogen" hat, sind sie gut bis zum nächsten Jahr haltbar. Am besten eher kühl und dunkel lagern. (zB. im Keller)

Viel Spaß beim Nachkochen!
Maggi & Familie

Bitte zögert nicht, eure Meinung mit mir zu teilen!
Auf Anregungen und Kritik freue ich mich sehr.
Auf Instagram könnt ihr #sweetandspicyde oder @sweetandspicy.de benutzen, dann sehe ich eure Werke auch. Dankeschön!!

Erdbeerknödel

, , , , ,

Wie schön ist denn die Erdbeerzeit? Wir lieben die kleinen roten Früchtchen! Die Erdbeerfelder sind voll und warten nur darauf dass sie gepflückt und vernascht werden.

In Österreich essen wir als Mittagessen gerne mal eine Süßspeiße wie zum Beispiel Marillenknödel, Erdäpfelnudeln oder Apfelschlangerl. Die Liste könnte noch ewig weiter gehen. 🙂
Heute gibt es bei uns passend zur Erdbeerzeit natürlich Erdbeerknödel.
Aber auch als Dessert sind diese wunderbar.

Die schmecken einfach unheimlich lecker! Die könnte ich gleich wieder essen!

Der Teig wird ganz einfach zusammengeknetet und muss nicht mal rasten. Dann werden die Erdbeeren darin versteckt und die Knödel nehmen ein Wasserbad bevor man sie in die leckeren Zimtbrösel wälzt. Fertig zum vernaschen!! Probiert es doch mal aus!

Erdbeerknödel

Erdbeere unhüllt mit einem feinen, einfachen Topfenteig, in Brösel gewälzt

Zutaten
  • 12-14 große Erdbeeren
Topfenteig
  • 250 g Mehl
  • 250 g Topfen (Quark)
  • 30 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 Dotter
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
Zimtbrösel
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Semmelbrösel
  • ½ TL Zimt
Anleitungen
  1. Aus Mehl, Topfen, Butter, Ei, Dotter, Salz und Zucker rasch einen Teig kneten. Zu einer Rolle formen.

  2. Teigstücke abstechen, mit je eine große Erdbeere füllen und zu einem Knödel formen.

  3. Die Knödel in kochenendem Salzwasser legen und für etwa 10 Minuten sieden. (Wenn die Knödel im Wasser sind sollen sie mehr simmern als kochen.)

  4. Währenddessen die Brösel zubereiten. Dazu die Butter schmelzen, Zucker, Zimt und Semmelbrösel dazugeben und hellbraun rösten. Immer wieder umrühren.

  5. Wenn die Knödel fertig gekocht sind, aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und sofort in die Brösel wälzen.

Rezept-Anmerkungen

Man kann die Erdbeerknödel auch einfrieren. Dazu die Erdbeerknödel vor dem Kochen einzeln auf ein Tablett oder ähnliches legen und einfrieren. Wenn sie durchgefroren sind kann man sie in ein Gefriersackerl geben.
Zum Kochen die gefrorenen Knödel in das kochende Salzwasser geben.

Viel Spaß beim Nachkochen!
Maggi & Familie

Marillenknödel / Aprikosenknödel

, , , , ,

Ich habe von meiner Schwester eine „Lieferung“ Marillen aus Österreich bekommen. Darauf hatte ich mich schon so gefreut. Dann mussten wir die aber auch verwerten, weil sie ja nicht ewig halten. Erstmal haben wir jede Menge so gegessen. Besonders Spaß machte es den Kindern auch, als wir im Garten saßen und sie die Kerne in einem hohen Bogen ins Beet befördern durften.

Weiterlesen