Kürbisschnitten mit Frosting und Krokant

, , , , ,

Diese Kürbisschnitten sind im amerikanischem und englischem Raum bekannter als bei uns. Es gibt sie meist im Herbst und auch im Winter, wenn der Kürbis Saison hat.

Eigentlich ist es ein einfacher Rührteig mit Kürbispüree und Zimt. Schnell gemacht und schmeckt auch sehr lecker. Ich habe die Kürbisschnitten mit dem typischen Frischkäsefrosting versehen und dekoriert mit einem Kürbiskernkrokant.

Mit diesem Kuchen kann man gleich eine Menge an Leuten satt machen. Es ist also so ein typischer Crowdfeeder, 🙂 wie man so schön sagt.

Kürbisschnitten mit Frosting und Krokant
Zutaten
Teig
  • 250 g weiche Butter
  • 120 g brauner Zucker
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier
  • 400 g Kürbispüree
  • 150 g Maismehl
  • 300 g Dinkelmehl (oder Weizen)
  • 3 TL Backpulver
Frosting
  • 100 g weiche Butter
  • 150 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 200 g Frischkäse
Kürbiskrokant
  • 80 g Kürbiskerne
  • 2 EL Zucker
Anleitungen
Teig
  1. Weiche Butter, beide Zuckersorten und Salz schaumig rühren.

  2. Eier nacheinander unterrühren.

  3. Kürbispüree untermischen.

  4. Maismehl, Dinkelmehl und Backpulver vermischen und unter die Masse rühren.

  5. Auf ein Backblech mit Backpapier streichen. (Ich habe auch einen Backrahmen benutzt.)

  6. Im vorgeheizten Backrohr bei 180° etwa 35 Minuten backen.

  7. Auskühlen lassen.

Kürbiskrokant
  1. Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten.

  2. Zucker dazugeben und karamelisieren lassen.

  3. (Falls der Zucker kristallisiert, 1 EL Wasser dazugeben, umrühren und verdampfen lassen.)

  4. Auf ein Backpapier geben und auskühlen lassen.

Frosting
  1. Weiche Butter und Staubzucker cremig rühren.

  2. Den kalten Frischkäse nur unterheben. (Nicht zu lange sonst wird es flüssig.)

  3. Das Frosting auf den Kuchen streichen. In Stücke schneiden.

  4. Den Krokant grob hacken und den Kuchen dekorieren.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Maggi & Familie

Dieses hübsche, herbstliche Kürbisgesteck habe ich von einer ganz lieben Freundin bekommen. Ich musste es gleich als Hintergrund ins Bild stellen! 🙂 Dankeschön Christina!!!

Bitte zögert nicht, eure Meinung mit mir zu teilen!
Auf Anregungen und Kritik freue ich mich sehr.
Auf Instagram könnt ihr #sweetandspicyde oder @sweetandspicy.de benutzen, dann sehe ich eure Werke auch. Dankeschön!!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung