Kürbis Schoko Babka

, , , ,

Der Herbst ist schon voll im Gange. Die Kürbisse liegen schon am Straßenrand zum Verkauf, die Kastanien fallen von den Bäumen und die Blätter beginnen sich zu färben.
Und genau da passt dieses Kürbisrezept super!

Babka sagt man im Polnischen eigentlich zu einer Verniedlichung von Frau. Dort wird der Babka, der allerdings ohne Füllung ist an Ostern gegessen.
Die jüdische Bevölkerung in Osteuropa hat dann diesen Germkuchen/Hefekuchen nach Amerika gebracht und dort populär gemacht. Dann erst wurde Babka gefüllt und ineinander verschlungen.

Wir haben in den Babka – passend zum Herbst – noch Kürbis gemischt. Ich finde die Farbe richtig toll. Auf jeden Fall schmeckt unser Kürbis Schoko Babka richtig lecker. Ich finde er passt am Nachmittag genauso wie zum Frühstück. Die Kinder nehmen ihn auch gerne in die Schule als Jause/Brotzeit/Pausenbrot mit.

Kürbis Schoko Babka
Zutaten
Teig
  • 20 g Germ/Hefe (½ Würfel oder 1 Pkg Trockenhefe)
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Milch
  • 500 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Tl Salz
  • 250 g Kürbispüree
  • 1 Ei
  • 50 g weiche Butter
Fülle
  • 70 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 100 g Zartbitter Kuvertüre
  • 30 g Kakaopulver
Glasur
  • 3 EL Staubzucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Wasser
Anleitungen
Teig
  1. Germ/Hefe, Zucker und Milch verrühren und 5 Minuten stehen lassen.

  2. Mehl, Zucker, Salz, Kürbispüree, Ei, weiche Butter und die Germmischung in eine Rührschüssel geben und für mindestens 8 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. (Der Teig ist etwas weicher, falls er sich nicht gut verarbeiten lässt, einfach noch etwas Mehl zufügen. Er sollte aber weich bleiben.)

  3. Abgedeckt etwa 1 – 1½ Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Fülle
  1. Zartbitter Kuvertüre in Stücken hacken.

  2. Butter in einem Topf schmelzen lassen.

  3. Zucker dazugeben und etwa 1 Minute unterrühren.

  4. Vom Feuer nehmen und Kuvertüre unterrühren bis es sich aufgelöst hat.

  5. Das Kakaopulver untermischen, sodass eine streichfähige Paste entsteht.

Nach dem Aufgehen
  1. Den Teig zu einem großem Rechteck ausrollen.

  2. Die Fülle darauf verstreichen.

  3. Den Teig zu einer Rolle aufrollen und verschließen. (Teigende zusammendrücken.)

  4. Die Rolle längst auseinanderschneiden.

  5. Die zwei Stränge ineinander verdrehen, sodass die offene Seite nach oben zeigt.

  6. Den Zopf in die vorbereitete Kastenform legen. Dabei vorsichtig zusammendrücken.

  7. Jetzt noch einmal für 1 Stunde aufgehen lassen.

  8. Im vorgeheiztem Backrohr bei 180° C für etwa 40 Minuten backen. (Falls es zu dunkel wird abdecken.)

Glasur
  1. Staubzucker/Puderzucker mit Zitronensaft und Wasser glatt rühren.

  2. Auf den Kürbis Schoko Babka verteilen.

  3. Auskühlen lassen.

Rezept-Anmerkungen

Kürbispüree

Ich nehme am liebsten die Sorten Hokaido oder Muskat wegen der tollen Farbe.

Den Kürbis in Würfel schneiden (Beim Hokaido kann man die Schale dran lassen.)
Dämpfen oder in etwas Salzwasser kochen bis er gar ist.
Pürieren.

Man könnte in den Teig auch noch Pumpkin Gewürz mischen.
Also 1 TL Zimt und je eine Prise gemahlener Ingwer, Muskatnuss, Piment und Nelkenpulver.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Maggi & Familie

Bitte zögert nicht, eure Meinung mit mir zu teilen!
Auf Anregungen und Kritik freue ich mich sehr.
Auf Instagram könnt ihr #sweetandspicyde oder @sweetandspicy.de benutzen, dann sehe ich eure Werke auch. Dankeschön!!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung