Rhabarber Kokos Gugelhupf

, , ,

Diesen Rhabarber Kokos Gugelhupf habe ich schon bei der lezten Rhabarbersaison gebacken. Und jezt hat er es auch endlich auf den Blog geschafft. 🙂

Und auch dieses Jahr schmeckt uns dieser Gugelhupf richtig gut.

So viel gibt es nicht zu sagen. Ein einfacher saftiger Gugelhupf mit Kokos und Rhabarber verfeinert. Einfach, bodenständig und ohne viel Schnick Schnack. 🙂

Hier gibt es noch mehr Kuchen aus der Gugelhupfform:
Marmorkuchen
Marmeladenkuchen
Eiweißkuchen
Apfel Walnuss Gugelhupf

Rhabarber Kokos Gugelhupf
Zutaten
  • 6 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 200 g weiche Butter
  • 6 Dotter (Eigelb)
  • 350 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150 ml Obers
Zum Unterheben
  • 300 g Rhabarber
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Kokosflocken
Anleitungen
  1. Gugelhupfform mit Butter fetten und bemehlen.

  2. Rhabarber waschen (evt. putzen) und in Stücke schneiden.

  3. Eiweiß, Salz und die Hälfte vom Zucker steif schlagen.

  4. Butter mit restlichen Zucker cremig hell rühren.

  5. Nach und nach Dotter unterrühren.

  6. Mehl und Backpulver vermischen und mit dem Eischnee in die Buttermasse unterheben.

  7. Obers (Sahne) unterheben.

  8. Rhabarberstücke mit dem Zucker und Kokosflocken vermischen.

  9. In den Rührteig unterheben.

  10. In die vorbereitete Gugelhupfform geben.

  11. Im vorgeheiztem Backrohr bei 170° C etwa 60 – 65 Minuten backen. (Stäbchenprobe)

  12. Nach etwa 10 Minuten aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Maggi & Familie

Bitte zögert nicht, eure Meinung mit mir zu teilen!
Auf Anregungen und Kritik freue ich mich sehr.
Auf Instagram könnt ihr #sweetandspicyde oder @sweetandspicy.de benutzen, dann sehe ich eure Werke auch. Dankeschön!!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung