Lebkuchen

, ,

Das ist er allerbeste Lebkuchen den ich kenne!!!
Bei uns gehört Lebkuchen einfach zur Adventszeit! Natürlich sollte auch eine Variation an Kekse zu Weihnachten geben, aber dieser Lebkuchen darf einfach nicht fehlen! Es sind auch die Lieblingskekse meines Bruders!

Oft ist ein Problem, dass der Lebkuchen hart wird, aber nicht so bei diesem. Man bereitet diesen Lebkuchenteig schon im Vorraus zu. Das heißt er braucht 2 Wochen um zu rasten.

Dann backt man die Lebkuchen und er ist sofort weich und bleibt auch so.

Mit diesem Lebkuchenteig kann man auch ein Lebkuchenhaus bauen!

Lebkuchen
Gericht: Kekse
Zutaten
  • 310 g Mehl (Weizen)
  • 250 g Roggenmehl
  • 500 g brauner Zucker
  • 1/2 EL Natron
  • 1,5 Päckchen Lebkuchengewürz (22g)
  • 4 Eier
  • 100 g Honig
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Mandeln zum Belegen
Anleitungen
Lebkuchenteig
  1. Beide Mehlsorten, Zucker, Natron und Lebkuchengewürz vermischen und in der Mitte ein Grübchen machen. Eier und Honig hinein geben und gut durchmischen. Zu einen glatten Teig kneten.

  2. In eine gut verschließbare Dose geben und 14 Tage lang kühl stehen lassen.

Nach 2 Wochen
  1. Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche den Lebkuchenteig etwa ½ cm dick ausrollen und beliebig ausstechen.

  2. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit einem verquirltem Ei bestreichen und mit halbierten Mandeln belegen.

  3. Im vorgeheiztem Backrohr bei 220° C für 6 – 7 min. backen.

Rezept-Anmerkungen

Diesen Lebkuchenteig nicht zu dünn ausrollen und heiß und kurz backen.

Dieser Lebkuchen wird nicht hart!

Winterliche Grüße
Maggi & Familie

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.